LOCATION
Zurueck INFORMATION

Die Spuren der berühmten Menschen in Tauragė

Die Spuren der berühmten Menschen in Tauragė

Tauragė ist eine Grenzstadt an der alten Hansestrecke, die St. Petersburg, Riga und andere Städte mit Westeuropa verband. Hier wurden viele berühmte Menschen geboren. Hier lebten viele bedeutende Persönlichkeiten zu den verschiedenen Zeiten. Historische Persönlichkeiten und weltberühmte Schriftsteller reisten durch die Stadt oder besuchten sie. Um an diese Menschen zu gedenken, schmückten die Einwohner von Tauragė die Plätze der Stadt mit Denkmälern. Die Gebäude wurden mit den Gedenktafeln geschmückt und verschiedene Objekte wurden nach ihren Namen genannt.
Wenn Sie auf der Route „Die Spuren der berühmten Menschen in Tauragė“ durch die Innenstadt zu Fuß gehen, besuchen Sie neun Objekte und lernen Sie die Biografien dieser berühmten Personen kennen.
Beginnen Sie an der Kreuzung der Straßen Darius und Girėnas und Jūros Straße von dem in der Nähe vom Kulturhaus stehenden Denkmal dem Gründer des Schützenvereines Vladas Putvinskis-Pūtvis. Machen Sie sich mit der kurzen Biographie dieses Charakters und der Geschichte des Denkmals vertraut und überqueren Sie die Straße von Darius und Girėnas. An der Hauptfassade des Tauragė-Postgebäudes sehen Sie eine Gedenktafel, die davon zeugt, dass hier sich am 10. Oktober 1843 der berühmte französische Schriftsteller Onore de Balzac Halt gemacht hat. In der nahe gelegenen Republikstraße, an der Birutė Baltrušaitytė - öffentlichen Bibliothek von Tauragė werden Sie das Kunstwerk von dem Träger des Nationalpreises dem Bildhauer Regimantas Midvikis – bildhauerisches Exlibris zur Novelle von Ernest Hemingway „Der Alte und das Meer“ genießen. Nachdem Sie es gesehen haben, setzen Sie die Reise in die Innenstadt fort, wo der neben der Martynas Mažvydas- evangelisch-lutherischen Kirche (M. Mažvydas Allee) errichtete Park nach dem evangelisch-lutherischen Bischof Jonas Viktoras Kalvanas benannt wurde. Im Park finden Sie ein Denkmal für den Autor der litauischen Hymne Vincas Kudirka und das zweite Werk der Kleinplastik- ein skulpturales Exlibris für Vydūnas. Nachdem Sie sich unter der fast 200 Jahre alten Eiche, die im Park steht, erholt haben, gehen Sie zur Straße „Stotis“. Am 16. Februar 2018 wurde, anlässlich des 100. Jahrestages der Wiederherstellung des litauischen Staates, am Haus Nummer 7 dieser Straße eine Gedenktafel für den ersten Präsidenten der Republik Litauen, Antanas Smetona, enthüllt. Beenden Sie die Route, indem Sie einen der ältesten und schönsten Orte der Stadt - den Vymeris-Berg besuchen“. Der am Rand der Altstadt von Tauragė am malerischen Ufer des Flusses Jūra ragenden Berg haben die Einwohner von Tauragė nach dem Namen des Wohltäters Augustas Vymeris, der ein evangelisch- lutherischen Priester war und an diesem Ort lebte und arbeitete, genannt.
Auf dieser Route werden Sie ca. 1,8 km zu Fuß gehen. Die Route nimmt ca. 1 Stunde und 15 Minuten in Anspruch.

Eingereicht: Tauragės rajono savivaldybės Birutės Baltrušaitytės viešoji biblioteka