LOCATION
Zurueck INFORMATION

Auf den Wegen der Königin Luise in Klaipėda

Auf den Wegen der Königin Luise in Klaipėda

Wenn Sie diese Route wählen, so finden Sie beim Spaziergang durch die Altstadt viele Zeichen, die an die Königin Luise von Preußen erinnern.

1807-1808 wurde Memel zur zeitweiligen Hauptstadt Preußens und hier ließ die königliche Familie nieder. Das Gebäude des Rathauses von Klaipėda ist mit dem Basrelief der Königin Luise geschmückt, das der ganzen königlichen Familie gewidmet ist. Vor dem Rathaus stand ehemals das Borussia-Denkmal, heute steht an seiner Stelle die Skulptur des Fischers. Nicht weit von hier, am Anfang der Lindenstrasse (Liepų g.), wo ehemals der Gänsemarkt stattfand, stand das Denkmal für den Kaiser Wilhelm I., an dem Ort, wo die Soldaten der preußischen Armee marschierten und auch die Königin Luise mit ihrem Gefolge spazieren ging. Wenn die Königin zur Kirche des Hl. Johannes ging, musste sie natürlich auch über die alte Börsenbrücke gehen. Gehen wir eine kleine Strecke weiter in der Brückenstrasse (Tiltų g.) in Richtung des Johanneshügels, bleiben wir an dem Ort stehen, wo einst die größte evangelische Kirche des Hl. Johannes stand – das ist ein wichtiger Ort für Klaipėda. Man plant, die Kirche wiederaufzubauen.

Von hier an nehmen Sie das Fahrrad mit, weil es bis zum letzten Punkt in Tauerlauken (Tauralaukis) fast 7 km gibt. Fahren Sie dem Fluss Danė entlang auf dem neu gelegten Fahrradweg, ergötzen Sie sich an den Aussichten auf das Danė-Ufer, so erreichen Sie bald die weiteste Stelle, wo einst das Denkmal für die Königin Luise stand, das leider nicht erhalten geblieben ist. Hier kann man durch die Orte, die von der Königin Luise beliebt waren, spazieren gehen, die Eiche der Luise umarmen und unterwegs auch den Botanischen Garten besichtigen.

Diese Route ist ca.8,7 km lang

Zusätzliche Information:
Wegen der Miete der Fahrräder wenden Sie sich an Klaipėdos turizmo informacijos centrą;
Die Information über den Botanischen Garten sowie die Arbeitszeit finden Sie unter folgendem Link: http://www.ku.lt/bs/

Eingereicht: Klaipėdos apskrities viešoji I.Simonaitytės biblioteka