LOCATION
Zurueck INFORMATION

Die Spuren des Krieges in Klaipėda

Die Spuren des Krieges in Klaipėda

Im Gedächtnis der Leute haben der Krieg, der viele Jahre gedauert hat, deutliche Spuren hinterlassen. Zwei Weltkriege, Schlachten, Aufstände und andere Konflikte haben auch das Memelland berührt. Tragische Ereignisse veränderten die Schicksale der Leute und der Stadt und wurden zum Teil der Geschichte des Landes.

Die Route „Die Spuren des Krieges in Klaipėda“ schlägt Ihnen vor, das kulturelle und historische Kriegserbe kennenzulernen und es einzuschätzen. Die Route fängt an der Burgstätte von Klaipėda (Memelburg) an, die an den Anfang der Stadt erinnert. Weiter führt die Route in Richtung auf die Schutzdämme, die an die Zeiten der Stadt-Festung von Klaipėda (Memel) erinnert und heute als Johannes-Hügel genannt wird. Weiter sehen Sie auf dieser Route die Denkmäler „Für die Leute, die 1923 ums Leben gefallen sind“, „Das Schwert“ und „Die Soldaten“, die zur Erinnerung an die Opfer der Kriege und Schlachten gewidmet sind. Besichtigen Sie auch den Hof der öffentlichen Bibliothek von Ieva Simonaitytė des Kreises Klaipėda, in dem Sie den im Jahr 1944 gebauten Luftschutzbunker finden. Weiter führt die Route durch das Gebäude, in dem sich während des Ersten Weltkrieges das Kriegskrankenhaus befand, und nicht weit von hier sind zwei Luftschutzbunker aus den Zeiten des Zweiten Weltkrieges erhalten geblieben. Sie werden auch den eindrucksvollen Komplex der Gebäude ehemaliger Kasernen sowie den Friedhof der deutschen Soldaten besichtigen, der an deutsche Soldaten und zivile Leute, die in beiden Weltkriegen ums Leben gefallen sind, erinnert. Von hier an bis zum Memel-Nord gibt es 6 km. Es lohnt sich, eine solche Strecke zu bewältigen, weil Sie die Batterie der Artillerie „Memel-Nord“, die am Anfang des Zweiten Weltkrieges, im Jahr 1939 gebaut wurde, besichtigen werden, in der sich heute das Museum befindet. Hier bieten die als Soldaten gekleideten Gästeführer die Führungen an.

Wenn Sie diese Route wählen, werden Sie 13,5 km zu Fuß gehen. Dafür brauchen Sie 4 Stunden, mit dem Auto oder Fahrrad schaffen Sie das schneller.

Eingereicht: Klaipėdos apskrities viešoji I.Simonaitytės biblioteka