Zurueck zu der Uebersichtskarte

Klaipėda Rathaus

Koordinatės: 55.710102, 21.131261
Objekto adresas: Danes Strasse 17, Klaipeda, Litauen
Savivaldybė: Klaipeda

Im Jahr 1254 bekam Memel die Selbstverwaltungsrecht, aber lange Jahrhunderte die Stadt ein eigenes Rathaus zu bauen nicht geschaft hat.

Im XVI Jahrhundert, als Memel die erste wirschaftliche Aufschwung erlebt hat, bat der Magistrat die Regierung um das Erlaubnis ein Rathaus aus Backsteinen zu bauen. Das Rathaus wurde neben der Kreuzung der Hauptverkehrssraßen Turgaus und Tiltu gebaut, aber später, wird gemeint, in der zweiten Hälfte des XVII. Jahrhunderts verbrannte.

Nachdem das Rathaus zerstört oder verbrant wurde, kaufte Magistrat das Haus des reichen Händlers in Tiltu Straße und es für das Rathaus angepasst hat. Hier wurde das Rathaus im Stadtplan von 1770 gekennzeichnet. 1769 die Händler haben dem Magistrat versprochen neues Rathaus zu bauen, aber das Versprechen nicht gehalten haben. Das Rathaus war in Tiltu Straße bis Anfang XIX. Jahrhunderts.

Schwere finanzielle Lage verbesserte sich in zweiten Hälfte XIX. Jahrhunderts, als die reichen Händler der Stadt großen Geldsummen zugeschrieben haben. 26. Juni 1845 hat der Stadtmagistrat für 13 000 Taler ein Wohnhaus gekauft, das dem dänischen Konsul in Memel und berümten Händler Lorck, später seinem Schwiegersohn Fr. Consentius gehört hat.

Im Jahr 1846 wurde hier Rathaus eingerichtet. Das war ein historisches Haus.  Während des Krieges mit Napoleon 1807-1808 wohnte und residierte in dem Haus König der Preußen Friedrich Wilhelm III. mit seiner Frau Königin Luise. Hier wurden die Dokumenten erstellt: Oktoberedikt, das über das Aufhören der Erbuntertänigkeit veröffentlichte, Stadtstatuten und andere. Hier wurden viele Briefe von Königin Luise geschrieben, die später von Direktor ehemaligen Luisen Gymnasium  Dr. Eduard Küsel publiziert waren.

Das Gebäude war Einstöckig, mit Plastiken dekoriert. Da während des Brands im Jahr 1854 alle Stadtuhren verbrannten, wurde gewünscht die Uhr über dem Rathaus einzubauen, aber wegen Geldmangel – abgelehnt. Anstatt Rathauses wurde die Uhr in den Feuerwehrturm gebracht, der in Nähe war. Während des Brands im Jahr 1854 überlebtes Haus von Lorck wurde 1875-1877 renoviert, in Neorenaissance Stil umgebaut, und die Fassade mit heraldischen Zeichen, Symbolen verziert: Memelwimpel, die preußischen Adler und über den Fenster des Erdgeschoßes – Masken. Das Projekt der Außenrenovierung hat hiesige Architekt, Bauberater Cornelius vorbereitet. Die Innenausstattung des Rathauses wurde gemäß dem Projekt des Architekten Memeler Kreises Meyer renoviert.

Das Rathaus von Klaipėda ließ sich in diesem Gebäude in der Dangės Str. 17 (ehem. Luisenstrasse 4) im Jahr 1846 nieder.

In diesem Gebäude arbeitete Memelländischer Landtag. Nach der Memelkonvention war das Organ der lokalen Gesetzgeber, das für die Wahlperiode von drei Jahren von den Einwohnern Memellands gewählt wurde. Die Kompetenz des Landtages umfasste die Herausgabe der Zivilgesetze, Strafgesetze, Gesetze über Landwirtschaft, Forst, Handel, die Angelegenheiten der Konfession, Bildung, des Gesundheitsschutzes, sozialen Schutz und die Arbeitsverhältnisse, die Organisation der Gerichte, öffentliche Finanzen sowie Vermögen des Landes, den Schutz der Minderheiten u.a.

Der Landtag mit 29 Mandaten wurde sechsmal gewählt: 1925, 1927, 1930, 1932, 1935, 1938. Der Vorsitzende des Landtages war Joseph Kraus (1925–1927), Konrad von Dressler (1927–1935), August Baldžius (1935–1938).
Im Büro des des Landtages Memellands arbeitete die Schriftstellerin Ieva Simonaitytė 1925–1936.

Vor dem Rathaus, in der Grünanlage am Fluss Dangė, wurde das Denkmal Borussia 1907 gebaut, das 1923 abgerissen wurde. Jetzt steht auf diesem Ort die Skulptur Žvejys (Der Fischer).
Vor dem Rathaus, im Standplatz neben Dane Fluss, stand das Denkmal “Borussia”, das im Jahr 1923 gestürzt war. An der Stelle steht jetzt “Fischer” Skulptur.

Das Gebäude ist erhalten geblieben. Heute befindet sich im Rathaus die Verwaltung der Selbstverwaltung der Stadt Klaipėda (2017).

Eingereicht: Klaipėdos apskrities viešoji I.Simonaitytės biblioteka | http://www.klavb.lt/lt/

 
  • Bezeichnung:

    Memel, Magistrat [Grafika] : [atvirukas]. - Memel : Gerb. Gronau, [19??]. - 1 atvirukas ; 9,5 x 14,3 cm

    Ursprung: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka, AdM archyvas

    Herausgeber: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Atvirukas / jpg

    Memel, Magistrat
  • Bezeichnung:

    Magistrato rūmai = Magistratsgebäude [Grafika] : [atvirukas]. - [s.l.] : [s.n.], [19??]. - 1 atvirukas ; 6,8 x 8,7 cm

    Ursprung: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka, AdM archyvas

    Herausgeber: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Atvirukas / jpg

    Magistrato rūmai = Magistratsgebaeude
  • Bezeichnung:

    [Memel, Magistrat] [Grafika] : [atvirukas]. - [s.l.] : [s.n.], [19??]. - 1 atvirukas ; 9,1 x 14,2 cm - Su antspaudu: "Foto-Atelier A. O. Schmidt"

    Ursprung: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka, AdM archyvas

    Herausgeber: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Atvirukas / jpg

    Memel, Magistrat
  • Bezeichnung:

    Rathaus : [atvirukas]. - [s.l.] : [s.n.], [19??]. - 1 atvirukas

    Ursprung: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka, AdM archyvas

    Herausgeber: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Profi: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Atvirukas / jpg

    Rathaus
  • Bezeichnung:

    Klaipėdos Rotušė / Tekstą skaitė Agnė Jonkutė, 2018 m.

    Profi: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Garsinis failas / mp3

    Rechte: CC BY-NC-ND