Zurueck zu der Uebersichtskarte

Das Gebäude in der Baltikalnio Str. 12

Koordinatės: 55.706861331567175, 21.14542525893023
Objekto adresas: Baltikalnio Str. 12, Klaipeda, Litauen
Savivaldybė: Klaipeda

In diesem Haus (ehem. Butsargių 2) wohnte die Schriftstellerin Memellands Ieva Simonaitytė 1925–1931.  Hier schrieb sie den Roman Aukštujų Šimonių likimas. Die Schriftstellerin selbst nannte das Haus als Spelunke, die sie auch in ihrem Werk Ne ta pastogė beschrieb. Das Gebäude ist erhalten geblieben. Am Haus hängt die Gedenktafel an die Schriftstellerin.  

Ieva Simonaitytė wurde am 23.Januar 1897 im Kirchdorf Wannaggen (lit. Vanagai), im Bezirk Klaipėda geboren. Mit fünf Jahren wurde sie an der Knochentuberkulose krank, deshalb konnte sie die Schule nicht besuchen. Die Mutter lehrte sie lesen und schreiben. In der Jugend ging sie sich auf den Stöcken stützend und so musste sie arbeiten: fremde Gänse weiden, kleine Kinder beaufsichtigen. Die Quelle des Schaffens der Schriftstellerin ist die Erfahrung des Lebens, Lesen der Bücher, Beobachtung der Umgebung und besonders der Natur. 1912–1914 ließ sich I. Simonaitytė im Sanatorium von Angerburg in Deutschland (heute Węgorzewo, Polen) behandeln. Von dort kehrte sie mit stärkeren Kräften zurück. Sie betrieb das Handwerk der Schneiderin, zog sich in die litauische Tätigkeit ein: arbeitete im Verband der litauischen Jugend von Vanagai Eglė, stand in der Zusammenarbeit mit der Zeitschrift  Tilžės keleivis zusammen und in der anderen litauischen Presse Kleinlitauens. 1921–1938 wohnte und arbeitete die Schriftstellerin in Klaipėda.
I. Simonaitytė arbeitete in verschiedenen Anstalten in Klaipėda: im Konsulat Litauens, als Korrektorin in der Druckerei Rytas, in der Redaktion Prūsų lietuvių balsas, im Direktorium Memellands, später als Maschinenschreiberin und Übersetzerin im Büro des Landtages. Sie besuchte die abendliche Kommerzschule, wo sie die Buchhaltung und Stenografie lernte. Wohnend in Klaipėda schrieb sie die Romane Aukštujų Šimonių likimas und Vilius Karalius. Für den Roman Aukštujų Šimonių likimas wurde ihr 1935 ein staatlicher Preis zuerkannt. Seit 1936 widmete sich I. Simonaitytė nur der literarischen Arbeit, ihr wurde die Rente zugewiesen. 1938–1939 ließ sich die Schriftstellerin in der Schweiz behandeln. Als sie aus der Schweiz zurückgekehrt war, wohnte sie kurz in Telšiai, später in Kaunas, seit 1963 bis zum Tode wohnte I. Simonaitytė in Vilnius. Die Schriftstellerin ist am 27. August 1978 in Vilnius gestorben. Sie wurde im Friedhof von Antakalnis beerdigt.

Eingereicht: Klaipėdos apskrities viešoji I.Simonaitytės biblioteka | http://www.klavb.lt/lt/

Das Objekt in folgenden Routen vorhanden
 
  • Bezeichnung:

    Namas, kuriame gyveno I. Simonaitytė : [skaitmeninė nuotrauka] / Ingrida Valotkienė. - Klaipėda, 2017.05.05. - 1 vaizdas

    Ursprung: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka, Foto-video archyvas

    Profi: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Skaitmeninė nuotrauka / jpg

    Rechte: CC BY-NC-ND

    Namas, kuriame gyveno I. Simonaitytė
  • Bezeichnung:

    Pastatas Baltikalnio g. 12, kuriame gyveno Ieva Simonaitytė : [nuotrauka su Ievos Simonaitytės rankraščiu] / Bernardas Aleknavičius. - Klaipėda, 1966. - 1 vaizdas

    Ursprung: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka, B. Aleknavičiaus rankraščių fondas

    Profi: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Nuotrauka / jpg

    Rechte: CC BY-NC-ND

    Pastatas Baltikalnio g. 12, kuriame gyveno Ieva Simonaitytė
  • Bezeichnung:

    Atminimo lenta ant Baltikalnio g. 12 pastato : [skaitmeninė nuotrauka] / Ingrida Valotkienė. - Klaipėda, 2017.05.05. - 1 vaizdas

    Ursprung: Ingridos Valotkienės asmeninis archyvas

    Profi: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Skaitmeninė nuotrauka / jpg

    Rechte: CC BY-NC-ND

    Atminimo lenta ant Baltikalnio g. 12 pastato
  • Bezeichnung:

    Ak, buvo visko … [Garso įrašas] : dedikacija Ievai Simonaitytei / scenarijaus autorė Virginija Kochanskytė ; kompozitorius Vidmantas Bartulis ; skaito Virginija Kochanskytė (2-11), Ieva Simonaitytė (1) ; [pritaria muzikantai]. - Vilnius : Vieno aktoriaus teatras, p 2010. - 1 garso diskas (69 min., 00 sek.) : stereo ; 12 cm + 1 broš. (16 p. : portr., iliustr.). - Koment. aut. Juozas Šikšnelis, Vytautas Kaltenis, Gediminas Zemlickas, Aldona Vareikienė, Virginija Kochanskytė, Vidmantas Bartulis. - Taip pat vartojama antr.: Dedikacija Ievai Simonaitytei - Naudota Ievos Simonaitytės, Vytauto Kubiliaus, Onos Pajedaitės, Bernardo Aleknavičiaus literatūra. - Koment. brošiūroje. - Vieno aktoriaus teatras VAT-CD-034

    Ursprung: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka, Kraštotyros fondas

    Herausgeber: VšĮ "Vieno aktoriaus teatras"

    Profi: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: CD / mp3

    Ak buvo visko....

  • Bezeichnung:

    Pastatas Baltikalnio g. 12 / Tekstą skaitė Agnė Jonkutė, 2018 m.

    Profi: Klaipėdos apskrities viešoji I. Simonaitytės biblioteka

    Type / formatieren: Garsinis failas / mp3

    Rechte: CC BY-NC-ND