Zurueck zu der Uebersichtskarte

Orangerie der Uhren

Koordinatės: 55.916186, 21.847257
Objekto adresas: Parko Strasse 7, Plunge, Litauen
Savivaldybė: Bezirk Plunge

Orangerie der Uhren Im Park von Plungė steht die in der Mitte des 19.Jahrhunderts gebaute Burg, die im italienischen Stil, Neogotik der Romantik gebaut ist. Es hat das 12 Meter hohe Türmchen mit einer Uhr, die aus allen vier Seiten zu sehen ist. Diese Uhr hat ein sehr seltenes und originelles Ankermechanismus, das vom Uhrmacher Ž. L. Amant aus Paris im Jahre 1741 geschaffen wurde. Wegen dieser Uhr wurde diese Burg von den Leuten als Uhrenhaus genannt. Die Uhr hat nur einen Zeiger und eine Glocke, die die Stunden schlägt.

Das Uhrenhaus von Plungė ist dem Palast Palazzo Vecchio in Florenz (Italien) ähnlich. Das ist wie eine kleine Kopie dieses Palastes. Mit dem Bau des Palastes Palazzo Vecchio wurde am Anfang 1299 angefangen, der Architekt ist Arnolfo di Cambio (1245-1302). Heute ist in diesem Palast das Museum eingerichtet.

Auf dem Fundament des Uhrenhauses in südlicher Seite ist das Datum 1846 geschrieben. In damaliger Zeit (1806-1873) wurde Plungė von Grafen Zubovai verwaltet. Das ist das älteste erhalten gebliebene Gebäude des Gutes von Plungė und das älteste bekannte Mauergebäude in Plungė. Neben der östlichen Wand des Uhrenhauses wurde in der zweiten Hälfte des 19.Jahrhunderts die Orangerie gebaut.

1873 kaufte der Fürst Mykolas Oginskis das Gut von Plungė aus dem Grafen Platonas Aleksandrovičius Zubovas. Das Uhrenhaus benutzte M. Oginskis als Wohnräume für den Gärtner und Uhrmacher. In der Sommerorangerie, die neben seiner östlichen Wand befand, gab es Gartenbeete und wurden exotische Pflanzen angebaut.

Marija Oginskienė wohnte im Gut bis zum Ersten Weltkrieg. 1915 fuhr sie nach Poznan (Polen) zum Bruder und kehrte von dort nach Plungė nicht zurück. In den Jahren des unabhängigen Litauens wurde ihr Vermögen nationalisiert. In den Zwischenkriegs-, Kriegs- und Nachkriegsjahren hatten die Leute ihre Wohnungen im Uhrenhaus, daneben lag der große aus den Zeiten von Oginskiai erhalten gebliebene Garten und Reste der Orangerie, die allmählich zu einfachen Treibhäusern wurden, bis endlich (um 6.Jahrzehnt) auch sie abgebaut wurden. Die Turmuhr der Burg ging schon nicht mehr in den Zwischenkriegsjahren, wie die alten Einwohner von Plungė erzählen. In der Sowjetzeit (seit 1954) wurde in der Burg das Haus für Pioniere und Schüler eingerichtet. In den Wiedergeburtsjahren wurde das Haus für Pioniere und Schüler geschlossen, das Gebäude war unbedingt zu renovieren. Aber eine Zeit lang stand diese Burg vernachlässigt, unrenoviert und wenig gepflegt. Es wurden Entwürfe geschrieben, die Dokumente für die Renovation des Uhrenhauses vorbereitet, aber die Arbeiten blieben schon am Anfang wegen irgendwelcher Gründe unbeendet. Als es beschlossen wurde, die Bibliothek in der Burg einzurichten, wurde sie renoviert und nahm das neue Leben an. 2011 wurde die Turmuhr der Burg renoviert, im Oktober 2012 wurde mit der Renovation des Uhrenhauses beendet, in das sich die öffentliche Bibliothek Plungė niederliess. Palazzo Vecchio von Plungė begann das neue Leben. Dank den Sponsoren erklang die Glocke im Uhrenhaus von Plungė im Mai 2015 nach vielen Jahren wieder.

Eingereicht: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka | http://www.plunge.rvb.lt/lt/

Das Objekt in folgenden Routen vorhanden
 
  • Bezeichnung:

    Laikrodinė : [skaitmeninė nuotrauka] / Kristina Paulauskaitė. - Plungė, 2014. - 1 vaizdas

    Ursprung: Plungės rajono savivaldybės viešosios bibliotekos archyvas

    Herausgeber: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Profi: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Type / formatieren: Nuotrauka / JPG

    Laikrodinė
  • Bezeichnung:

    Laikrodinė : [skaitmeninė nuotrauka] / Kristina Paulauskaitė. - Plungė, 2014. - 1 vaizdas

    Ursprung: Plungės rajono savivaldybės viešosios bibliotekos archyvas

    Herausgeber: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Profi: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Type / formatieren: Nuotrauka / JPG

    Laikrodinė
  • Bezeichnung:

    Laikrodinė : [skaitmeninė nuotrauka] / Kristina Paulauskaitė. - Plungė, 2014. - 1 vaizdas

    Ursprung: Plungės rajono savivaldybės viešosios bibliotekos archyvas

    Herausgeber: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Profi: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Type / formatieren: Nuotrauka / JPG

    Laikrodinė
  • Bezeichnung:

    Daržuose prie laikrodinės : [nuotrauka]. - [Plungė, 1929]. - 1 nuotrauka

    Ursprung: Vytauto Eiduko asmeninė kolekcija

    Herausgeber: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Profi: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Type / formatieren: Nuotrauka / JPG

    Daržuose prie laikrodinės
  • Bezeichnung:

    Archeologų atkasti oranžerijos pamatai : [skaitmeninė nuotrauka] / Kristina Paulauskaitė. - Plungė, 2011. - 1 vaizdas

    Ursprung: Plungės rajono savivaldybės viešosios bibliotekos archyvas

    Herausgeber: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Profi: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Type / formatieren: Nuotrauka / JPG

    Archeologų atkasti oranžerijos pamatai
  • Bezeichnung:

    Laikrodinė ir buvusios oranžerijos vieta : [skaitmeninė nuotrauka] / Kristina Paulauskaitė. - Plungė, 2008. - 1 vaizdas

    Ursprung: Plungės rajono savivaldybės viešosios bibliotekos archyvas

    Herausgeber: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Profi: Plungės rajono savivaldybės viešoji biblioteka

    Type / formatieren: Nuotrauka / JPG

    Laikrodinė ir buvusios oranžerijos vieta